Drucken
Kurzbeschreibung: Vortrag über die tönninger Bestseller-Autorin Marie Norden.

Detaillierte Beschreibung: (Aus wikipedia.de) Seit 1836 publizierte sie Romane, Erzählungen und Novellen, immer unter Pseudonym (Marie Norden oder M. Norden).

Frederike Wolfhagen reiste sehr viel, neben Aufenthalten in Kopenhagen, Helgoland und Süddeutschland besuchte sie auch die Schweiz, Österreich und Norditalien. Zudem hatte sie ihren Vater zu pflegen, der 1846 verstarb. Nach dem Tode ihres Vaters zog sie gemeinsam mit ihrer Schwester Therese und ihrer Mutter nach Dresden, vermutlich um sich als Malerin ausbilden zu lassen. Sie nahm Anteil an der revolutionären Ereignissen des Jahres 1848/49 und am Dresdner Maiaufstand 1849. In Dresden trat sie in freundschaftliche Beziehungen mit Friedrich Anton Serre, dem Gründer der Schillerstiftung.

Eintritt: 4,00 €

Ort/ Zeit: Packhaus am Hafen, 1. Stock; 27.8.2021, 19:30

Vortragende: Prof. Dr. Waltraud KokotGesellschaft f. Tönninger-Stadtgeschichte e. V.